Gemeinsam an einem Strang ziehen

 

Einen Schatz muss man entdecken und wenn man ihn gefunden hat, pflegen und wertschätzen. Genauso verhält es sich auch mit den GENUSS SCHÄTZEN Bayerns: Von der Idee über die Produktion bis hin zum kulinarischen Genuss braucht es Menschen, die sich gemeinsam und mit ganzem Einsatz für diese besondere Wertschöpfungskette engagieren und für die Einzigartigkeit des Produktes stehen.

 

DAS BESONDERE FINDEN, SCHMECKEN UND WERTSCHÄTZEN

 

Der Fokus der GENUSS SCHÄTZE Bayerns liegt darauf, ideale Rahmenbedingungen und Möglichkeiten für die Entstehung und Förderung besonderer bayerischer Produkte zu entwickeln. Dazu gehört maßgeblich, dass Landwirte, Handwerk, Verarbeiter, Handel und Gastronomie Hand in Hand arbeiten, sich vernetzten und gegenseitig unterstützen.

 

Auf diesem Weg wächst die Wertschätzung und das Vertrauen in die gemeinsame Arbeit und damit auch in das Endprodukt. Gleichzeitig bietet diese offen kommunizierte und gelebte Wertschöpfungskette dem Verbraucher mehr Einblick in die Produktion und mehr Kontakt zu den „Machern“. So wird das kulinarische Erbe Bayerns sicht- und erlebbar gemacht und bleibt langfristig erhalten.

Ein Gewinn für alle

Bayern positioniert sich mit den GENUSS SCHÄTZEN Bayerns einmal mehr als Bundesland für hochwertige Lebensmittel. Das wiederum steigert die Nachfrage für regionale, besondere bayerische Produkte beim Verbraucher – und davon profitieren alle.

Vom Feld auf den Teller –
von der Kuh zum Käse

In Zeiten, in denen der Zusammenhang zwischen Rohstoff und Produkt vom Verbraucher kaum mehr wahrgenommen wird, ist es wichtig, Vertrauen und Wertschätzung im gesamten Produktionsprozess neu wachsen zu lassen.

MEIN KÄSE IST REIF FÜR DEN WETTBEWERB

Wenn Sie selbst an den GENUSS SCHÄTZEN Bayerns teilhaben wollen, lassen Sie Ihre Käse-Spezialitäten auszeichnen!

Bewerben Sie sich bis zum 8. Mai 2020 am bayernweiten Käsewettbewerb.

Alle Informationen, inklusive Bewerbungsunterlagen finden Sie >> hier.